Landeschef Volksbund: Dr. Fritz Felgentreu

Dr. Fritz Felgentreu, geboren 1968, studierte Klassische Philologie an der Freien Universität Berlin. Nach der Wende engagierte er sich in der Kommunalpolitik Berlin-Neukölln.  2001 wurde er ins Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt, wo er als rechtspolitischer Sprecher und später als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion tätig war.

Nach Promotion und Habilitation lehrte er Griechisch und Latein am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin. Mit Lehrstuhl-Vertretungen an der Ruhr-Universität Bochum sowie im Sommersemester 2012 einer Gastprofessur an der Freien Universität Berlin setzte er auch sein Engagement in Forschung und Lehre fort.

2013 errang Fritz Felgentreu das Neuköllner Mandat für den Deutschen Bundestag. Dort arbeitet er im Verteidigungsausschuss und im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 2014 wurde er sowohl zum Vizechef der Reservistenarbeitsgemeinschaft des Parlaments gewählt als auch zum Vorsitzenden des Berliner Landesverbandes des Volksbunds deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Seit kurzem ist Felgentreu stellvertretender verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.